Cleaneating mit 50plus

Ist es etwa der neue Lifestyle – Cleaneating?

Was versteht man eigentlich darunter?

Cleaneating heisst auf „gut Deutsch“ eben „Reines Essen“. Es geht um den Verzicht von verarbeiteten Lebensmittel. Es werden nur solche Lebensmittel konsumiert, die natürlich sind. Der aktuelle Trend der veganen Ernährung passt dazu. Es soll gesund sein, das ist wichtig.

Viele ab der Generation50plus ändern ihre Lebensgewohnheiten und wollen auch mit einem gesünderen Essen und einer gesunden Ernährungsform das sogenannte Verfallsdatum selbst bestimmen. Mit dem Essen will man sein Leben kontrollieren.

201509_Grillevent_SilkeWaren es einst Vegetarier als Gruppe, die sich als fleischlose Esser separiert haben, sind es heute die Veganer. Jugendliche wollen sich mit einer gesonderten Ernährungsform absondern und von den Eltern separieren. Aber was wollen wir mit 50plus? Gesund sein, klar ! Das ist das Wichtigste und mit Cleaneating möchten wir unsere Gesundheit unterstützen. Aber nicht nur die Gesundheit ist es, die das Cleaneating interessant macht. Es ist das Schaffen einer neuen Identität.

Die Generation 50plus ist im Wechselbad der Gefühle. Der Mittelpunkt des Lebens ist erreicht und jetzt vielleicht sind wir auch auf der Suche nach einer neuen Identität. Das hilft uns eine gesonderte Ernährungsform, sich neu zu identifizieren.

Jedoch sollte es nicht übertrieben werden. Es gibt Extreme, wo nach dem Verzehr einer aus dem Supermarkt gekauften Gurke, Übelkeit bei dem einen oder anderen hervorgerufen wird.

Wir sollten überlegen wie viel Raum die Ernährung mit 50plus in unserem Leben einnehmen soll. Denken wir schon mehr als drei Stunden am Tag über Essen nach? Wird unser Selbstwertgefühl gesteigert durch Cleaneating? Fühlen wir uns glücklicher, wenn wir uns gesund ernähren?

Mit 50plus haben wir so viel zu tun in unserem Leben und wir sollten uns das Leben nicht noch durch noch mehr Kontrolle schwer machen. Wir werden immer wieder darauf hingewiesen, wie schlecht wir uns ernähren. Die Social-Media-Kanäle verstärken mit ihren Post das Thema Cleaneating. Supergesunde Rezepte zum Nachkochen, schon als Short-Video erhältlich. Gesunde Ernährung ist gut – aber wie bei allem ein Zuviel an Gesund ist nicht immer gesund.

Wir sollten mit 50plus darauf achten, dass wir uns gesund ernähren, um auch mit den kommenden Lebensjahren weiter fit und aktiv zu bleiben. Das heißt aber nicht, dass wir uns nur noch glutenfrei, ölfrei, zuckerfrei und rein pflanzlich ernähren sollten. Wenn wir dann den fehlenden Nährstoffbedarf durch Supplyments ergänzen, die womöglich noch künstlich Zusatzstoffe enthalten , ist uns nicht viel geholfen.

Also heisst es entspannt bleiben.  Sich nicht durch die vielen Posts und Fotos auf Instagram und Co stressen lassen. Schaut was für mit 50plus die beste Nahrung ist. Gegen Gemüse, fettarm und wertvolles Eiweiß ist nie was einzuwenden. Und wenn der Zuckerkonsum etwas eingeschränkt wird kann dies unsere Vitalität mit 50plus noch zusätzlich unterstützen.

BestAgePartners – Consulting – Das Portal speziell für BestAger und Senioren. Lifestyle, Reisen, Kultur, Beauty, Wellness und Gesundheit für die Generation 50plus. Highlights für Best Ager und Senioren, alles das was ab 50plus geliebt und gelebt wird. Hier arbeitet die Inhaberin Silke Ruge von BestAgePartners nur mit den besten Partnern zusammen, um ganz individuell die Bedürfnisse und Wünsche der Best Ager und Senioren zu erfüllen. Beratung, Content-Marketing und Online Presse für die Generation 50plus – das ist BestAgePartners.

Werbeanzeigen

50plus Ernährung – Wissenschaft oder eigentlich ganz einfach

Irgendwann merkt man es …. man wird zunehmend rundlicher. Gerade an Bauch und Hüften setzt sich gern bei der Generation50plus ein bißchen Speck an. Aber immer bis Anfang des kommenden Jahres warten, um die nächste Diät zu beginnen, ist auch nicht der Weisheit letzter Schluss. Besser ist es zwischendurch ein klein wenig die Reißleine zu ziehen.

Das dürfen wir essen, dass sollen wir essen und das dürfen wir überhaupt nicht essen. Essen ist im Überfluss da, günstig und es ist zur Routine geworden. Heute wird nicht nur nach Hunger gegessen, sondern viel nach Appetit. Da bleibt es nicht aus, das mehr gegessen wird, als der Körper braucht und so ist das Übergewicht vorprogrammiert.

Strand_Walk_Sundowner

Eine Ursache ist das zuviel an Zucker  in unserer Ernährung. Der stille Zucker in Getränken  , der  oft mit 26 Stück Würfelzucker pro Dose zu Buche schlägt. Der versteckte Zucker, der als Dextrose, Fructose, Maltosesirup oder Invertzuckersirup gekennzeichnet wird ist nicht ausser Acht zu lassen. Hier muss man mit 50plus regelmäßig Sport treiben, damit ein zu zuviel an Zucker nicht in Übergewicht ausartet.

Zucker gelant schnell in die Blutbahn, gibt schnell Energie. Aber genauso schnell flacht die Blutzuckerkurve ab und was entsteht: Heißhunger!!!! Und den können wir gar nicht gebrauchen, denn er verleitet uns zu unkontrolliertem Essen. Wenn einem der Heißhunger überfällt, ist es gut Kohlenhydrate in Form von Gemüse zu essen. Diese Kohlenhydrate werden wesentlich langsamer abgebaut und das Sättigungsgefühl bleibt länger erhalten.

Gut, ist es aufzuschreiben, was über den Tag gegessen wurde. Es gibt wunderbare Apps, die helfen, den Überblick zu bewahren, was den ganzen Tag an Essen und Trinken konsumiert wurde. Und letztendlich heißt es auch mit 50plus: regelmäßig Sport zu treiben bewahrt ebenfalls vor Übergewicht. Und letztendlich hilft der Sport auch kleine Ernährungssünden auszugleichen, wenn es doch ein bißchen zu viel geworden ist.