Lifestyle 50plus auf Mallorca für und mit dem perfekten Grillexperten

Grillen ist beliebt. Bei alt und jung. Doch gerade die Generation 50plus liebt das Grillen. Hat man einst mit einfachen Brat- und Grillwürstchen seinen Grillabend gestartet ist es jetzt zum Grillevent mutiert. Immer ausgefallenere Rezepte, besondere Ideen für das Barbecue zu Hause machen dem Best Agern Spaß. Vor allen Dingen Männer fühlen sich beim Grillen aufgehoben. Eine Frau hat selten etwas am Grill zu suchen. Ist sie mehr für die Vorbereitung und für die Beilagen zuständig. So sind die Aufgaben der Küchen – und Hausarbeit auf einmal anders verteilt. Das ist der neue Lifestyle 50plus!
201509_Grillevent_Silke
Aber egal wie: Das Grillen ist ein Erlebnis pur – gerade im Sommer macht es unheimlich Spaß mit Freunden und Bekannten den Abend zu verbringen, zu grillen und gemeinsam zu essen.

Damit es perfekt wird werden vielfach Schulungen angeboten, damit der „normale“ Griller zum Grillexperten wird. Anbieter von Grills bieten verschiedene Kochschulungen an für jeden Bedarf. Vom Anfänger bis hin zum Profi, vom Fischkenner bis hin zum Fleischliebhaber und vom Vegetarier zum veganen Griller. Für jeden Bedarf ist gesorgt.

Auf dem Deutschen liebsten Insel, auf Mallorca, werden Grillevents angeboten. Einige der wunderschönen Fincas auf Mallorca bieten mit verschiedenen Grillanbietern während des ganzen Sommers an unterschiedlichen Abenden für verschiedene Bedarfe Schulungen an. In kleinen Gruppen mit höchstens 12 Personen wird auf Elektro,- Gas – und Holzkohlegrills ein schönes Menü gezaubert. Vom klassischen Würstchen mit karamelisierten Zwiebeln, Lachs mit Waldbeeren, selbstgemachten Hamburgern auf mallorquinischem Brot, einer Eiertarte, dem Highlight aller Männer: ein Steak und ein überbackenes Eis auf dem Grill ist wirklich etwas für jeden Geschmack dabei.

Und das alles unter der Sonne Mallorcas während des Urlaubs. Mit einem schönen eiskalten Glas Weisswein oder kaltem Bier macht so ein Grillabend jedem Best Ager doppelt Spaß. Und dazu nimmt jeder noch etwas an Wissen mit, was sicherlich bei der nächsten Grillfete den Gästen präsentiert werden kann. Das ist Lifestyle pur – im Urlaub 50plus für alle Best Ager.

Werbeanzeigen

Urlaubsbegleitung mit 24 Stunden Betreuung

Der Wunsch nach Reisen und Urlaub besteht für die ältere Generation nach wie vor. Fremde Länder entdecken, ein Sommerurlaub in der Sonne oder einfach nur ein Kurztrip am Wochenende. Bei der älteren Generation bestehen in Einzelfällen Handicaps, kleinere Beschwerden oder es liegt Pflegebedürftigkeit vor.
Mit der Urlaubsplanung kann es da schon einmal schwierig werden. Angehörige und Kinder haben zumeist andere Pläne – geht doch der Familienurlaub vor und die Reise wird mit der Familie geplant. Doch der Traumurlaub ist für Pflegebedürftige möglich. Wäre es nicht schön, hier eine professionelle Unterstützung zu bekommen?

Mit Toll 24 Stunden Betreuung gibt es eine professionelle Hilfe für Menschen, die gerne auf Reisem gehen wollen, aber sich nicht alleine versorgen können und Unterstützung benötigen.

toll-betreuung-logo

Ausgebildete Pflegeberater und Pflegeberaterinnen unterstützen den Reisewilligen schon vor dem Urlaub mit einer gezielten Urlaubsvorbereitung. Damit die Chemie stimmt, was bei einer 24-Stunden-Betreuung wichtig ist, wird sich bereits vor dem Urlaub kennengelernt, so kann die Reise gemeinsam organisiert werden, Pläne können zusammen geschmiedet werden und die Vorfreude wird genossen. Die Unterstützung und Pflege, die sonst im Alltag selbstverständlich ist, wird auch im Urlaub fortgesetzt. Das gibt Sicherheit! Erfahrene Begleiter helfen genau da, wo Hilfe notwendig ist. Sei es beim Anziehen, Begleitung bei Aktivitäten oder sonstigen Hilfestellungen, die benötigt werden. Das immer in enger Abstimmung mit dem zu Pflegenden und auch mit den Ankehrigen, sofern sie gemeinsam in den Urlaub fahren.

Es wird dafür gesorgt, dass am Zielort alles für das Wohlbefinden des Reisenden vorgefunden wird. Fragen an Ärzte, Therapeuten, besondere Pflege und die Medikamenteneinnahmen werden abgestimmt, so dass am Urlaubsort eine optimale Versorgung gewährleistet ist.

Aussicht_Andalusien

Aber das Wichtigste ist: Der pflegebedürftige ältere Mensch bleibt unabhängig. Er kann selbst mit bestimmen und fühlt sich dabe sicher. auch mit Erkrankung oder Handicap Bei der professionellen Urlaubsbegleitung von Toll 24 ist die Sicherheit der Versorgung mit gleichzeitiger Unabhängigkeit das A & O! Selbst ein Familienurlaub kann zusammen entspannt erlebt werden, denn dank der niveauvollen und deutschsprachigen Pfleger und Pflegerinnen ist der gemeinsame Familienurlaub ungestört und unbelastet. Die Angehörigen haben selbst Zeit für sich, können aber auch Zeit mit dem Pflegebedürftigen verbringen. Jeder hat seinen ganz persönlichen individuellen Freiraum. Für die Familienbeziehung ein nicht zu unterschätzender Faktor.

Der Urlaub kann selbst mit körperlicher Einschränkungen in vollen Zügen genossen werden. Alter, Krankheit und Pflegebedürftigkeit sind mit der 24-Stunden – Betreuung von Toll24 kein KO-Kriterium für die Buchung des nächsten Traumurlaubs.

Bildnachweise: Toll24 und BestAgePartners

Eine eigene Sauna für den Lifestyle 50plus

Saunieren ist „in“. Schon seit Jahren wird der Saunabesuch für viele Best Ager und Senioren regelmäßig gepflegt. Große Wellness – und Freizeitbäder bieten eigene Saunabereiche an, in der der Gast getrennt vom Badeaufenthalt entspannt saunieren kann. Vielfach gibt es in größeren Städten riesige Saunalandschaften, die zum Verweilen einladen.

Saunieren ist gesund, das weiß mittlerweile jedes Kind. Es stärkt die Abwehrkräfte, das Immunsystem und führt zu einem gesunden Hautbild. Durch das Schwitzen werden abgestorbene Hautschüppchen entfernt und die Haut wird seidig und glatt. Wer regelmäßig die Sauna besucht, hat nachweislich im Winter weniger mit Erkältungserscheinungen oder Grippe zu tun.

Zu bestimmten Zeiten wie am Wochenende sind die Saunen sehr voll und der Saunagast sitzt schon sehr eng in der Sauna. Dies ist für manche Gäste nicht angenehm. Spezielle Abende, die von den Einrichtungen mit verschiedenen Events angeboten werden, können für den Saunagänger, der Ruhe und Entspannung nach einem langen Arbeitstag sucht, unter Umständen ziemlich anstrengend sein.

Der eine oder andere Best Ager hat sich mit dem Gedanken beschäftigt, sich eine eigene Sauna für den privaten Bereich zu zulegen. So kann er flexibel seinen eigenen Saunabesuch gestalten. Ist nicht abhängig von verschiedenen Öffnungszeiten und den eigenen Arbeitszeiten. Eine Heimsauna vom bekannten Saunahersteller kann Abhilfe schaffen. Für den privaten individuellen Bedarf wird so die passende Heimsauna gefunden. Es gibt einige Dinge zu beim Kauf einer eigenen Sauna zu beachten, denn schließlich will der Best Ager lange an seiner privaten Sauna Spaß haben.

Gutes Aussehen ist ein Argument, da die Sauna schon ein Möbelstück für ein größeres Bad sein kann und den Wohnungs-Lifestyle erhöht. Aber auch wer im Keller Platz hat, will sich beim Anblick einer schönen Sauna erfreuen. Schließlich werden mit Saunabesuchen Entspannungs- und Wellnessmomente verbunden und es soll insgesamt eine schöne Atmosphäre herrschen.
Gewisse Kriterein an der Qualität sollten bestehen, wie das Klima, die Konstruktion, der Saunaofen und nicht zu vergessen die Holzqualität.
Eine gute Beratung vom Spezialisten ist jedem, der eine Sauna kaufen möchte, zu empfehlen. So wird für die eigenen Bedürfnisse die perfekte Sauna gefunden. Jeder Saunafan will Spaß haben an seiner eigenen Heimsauna, denn schließlich tragen diese zum Wohlbefinden und zur Gesundheit jedes Best Ager bei.

Exklusiver Service für Senioren

Pflege und Betreuung wird zunehmend ein Thema mit welchem sich Senioren beschäftigen. Es wird sich Gedanken um die Zukunft gemacht, wie für das Alter vorgesorgt werden kann. Seniorenheime schiessen wie Pilze aus dem Boden, barrierefreie Wohnungen werden zum Kauf und zur Miete angeboten. Das Angebot wächst und wächst. Der Beratungsbedarf ist groß, denn die demographische Entwicklung in den kommenden zehn Jahren wird einen enormen Bedarf nötig machen.

Viele Senioren benötigen Unterstützung im Alltag. Will der hilfsbedürftige ältere Mensch jedoch lange selbständig bleiben und zu Hausen wohnen bleiben, muss auf andere Alternativen zurückgegriffen werden. Manchmal wohnen die Kinder beruflich bedingt nicht mehr am Heimatort der Eltern sondern hunderte von Kilometern entfernt. Zu den Kindern ziehen könnte eine Alternative sein, wird jedoch selten praktiziert. So sind viele Senioren zu Hause unterversorgt. Wenn gesundheitlichen Einschränkungen oder chronische Erkrankungen hinzu kommen, wird der Betreuungsbedarf noch höher.

Wer nicht mehr sicher unterwegs oder sogar schon gestürzt ist, für den ist ein Rollator oft die einzige Möglichkeit, ohne fremde Hilfe aus dem Haus zu kommen. Die richtige Beratung ist bei der Gehilfe ganz wichtig für den eingeschränkten Senior. Einfach losrollen und losschieben geht nicht, denn so einfach lässt sich der Rollator nicht bedienen. Es gibt Schwierigkeiten beim Einsteigen im Bus oder auch beim Manövrieren an engen Stellen. Abhilfe schafft ein spezielles Rollator-Training. Es kann sinnvoll sein, denn es beinhaltet einen Führerschein für die Gehhilfe.

Gut, dass es die Deutsche Gesellschaft für Seniorenberatung gibt. Die Gesellschaft sorgt durch eine frühzeitige Unterstützung dafür, dass der Senior so lange wie möglich selbständig bleibt. Bedarfsorientiert direkt am älteren Menschen wird der Hilfebedarf erfragt. Durch persönliche Beratung der geschulten Berater wird Kontakt zu Anbietern aufgenommen, die dem älteren Menschen, die Hilfe zu kommen lassen, die notwendig ist – jedoch in dem Masse, dass die Selbständigkeit erhalten bleibt.
Die Deutsche Gesellschaft für Seniorenberatung ist bundesweit vertreten, so daß Angehörige und Betroffene an mehr als 100 Städten beraten werden können.

Die Versorgung der älteren Menschen zu Hause kann mit dieser Beratung langfristig perfekt sichergestellt werden.

Fit und Gesund ab 50plus – Lifestyle leben

Lifestyle ist Gesundheit – Gesundheit auch mit zunehmenden Alter. Die Nährstoffbedürfnisse verändern sich mit den Jahren, aber unabhängig hiervon benötigt jeder Körper um gesund und fit zu bleiben eine gute Nährstoffzufuhr.
B-Vitamine sind wichtig für den Körper und dessen Funktion. Sie helfen beim Kohlehydratstoffwechsel, bei chronischem Stress und sind wichtig für Aminosäuren, einige Hormone und Fettsäuren. Jedes einzelne B-Vitamin erfüllt eine besondere Funktion und sie unterstützen sich gegenseitig, in dem sie zusammen wirken. Hervorragenden Quellen für die B-Vitamine sind Fleisch, Huhn, Fisch, Käse, Eier sowie Kartoffeln, Bananen, dunkelgrünes Blattgemüse und Vollkornprodukte.

Flower2

Viele Frauen leiden nach der Menopause häufig an Osteoporose. Schon in jungen Jahren war fakt, dass Kalzium mit Vitamin D gut für die Knochen sind. Wird nicht genug Kalzium zugeführt, werden die Knochen spröde und brechen. In Verbindung mit Vitamin K wird eine optimale Vorsorge getroffen. Wird als Ergänzung noch Magnesium gegeben ist ein deutlicher Anstieg der Knochendichte zu erwarten. Auch Männer müssen befürchten an Osteoporose zu erkranken. Die Knochtendichte geht zwar langsamer zurück als bei Frauen, ab dem 65. Lebensjahr erfolgt der Knochenabbau jedoch gleich schnell. Insofern wird eine zusätzliche Nährstoffgabe von Kalzium, Magnesium, und Vitamin D auch bei Männern empfohlen. Diese Nährstoffe bilden synergetisch Schutz für die Knochen – für Mann und Frau gleichermassen. Auch Zink und Kupfer helfen die Knochen zu stärken.

Von Omega 3-Fettsäuren hat jeder schon einmal gehört, da es immer in Zusammenhang mit hohen Cholesterinwerten erwähnt wird. Diese gesunden Fette sind in Fisch enthalten und schützen vor diversen Erkrankungen wie Osteoporose, Herzerkrankungen und Depressionen. Daher sollte Fisch ein wichtiger Bestandteil der Nahrung sein wie frischer Wildfisch, um dem Körper die entsprechende Menge an Omega 3 zuzuführen. Auch hochwertige Nahrungsergänzungen, die Omega-3 enthalten sind eine wichtige Quelle für die Zufuhr, zumal sie weniger Schadstoffe enthalten als der Fisch aus dem sie gewonnen werden.

Insgesamt ist für jeden Senior wichtig, dem Körper ausreichend viel Nährstoffe zuzuführen, um so eine optimale Versorgung sicherzustellen . So ist die Chance groß weiter fit und gesund in die nächsten Jahre durchzustarten. Auch Ayurveda eignet sich zum Entschlacken und Entgiften für den Körper. Mit Entspannung und Wellness bietet sich ein gesundes Leben an, welches in einem schönen Seniorenhotel genossen werden kann.

Gesund und fit mit 50plus

Senioren möchten gesund und fit sein. Aber es gibt vieles, was zu tun ist, um Körper und Geist gesund zu halten.

Ein wichtiger Faktor ist die Ernährung. Ab 40 verringert sich kontinuierlich die Stoffwechseltätigkeit. Das heisst, dass bei gleicher Bewegung und gleicher Ernährung zwangsläufig langsam und stetig das Gewicht nach oben geht, wenn nicht dagegen gearbeitet wird. Das ist gerade im Seniorenalter deutlich zu spüren.

Flower

Mehr Sport und Bewegung und die Änderung des Essverhaltens sind vorzunehmen, auch um die Leistungsfähigkeit des Körpers zu halten. Vitalstoffe sind ebenfalls ein wichtiger Aspekt der Prävention. Um den Körper leistungsfähig und gesund zu halten werden 6-7 Portionen Gemüse und Obst benötigt – dabei ist dem Gemüse den Vorzug zu geben, da einige Obstsorten viel Fruchtzucker enthalten, was wiederum den Kohlehydratstoffwechsel negativ belasten kann.

Selten gelingt es diese Gemüse – und Obstportionen pro Tag zuzunehmen. Also sind Vitalstoffe als Gabe zusätzlich zur Ernährung jedem Senior zu empfehlen, damit das Alter gesund genossen werden kann.

Was tun gegen den Jetlag?

Jetlag auf Fernreisen – ein nicht zu unterschätzender Punkt, den es zu beachten gibt. Mit zunehmendem Alter, gerade den Urlauber ab 50plus betreffend, kann der Schlafmangel auf Reisen zu einem Stressfaktor werden. Und das schon gleich zu Beginn der Reise, wenn der Best Ager und Senior aus dem Flugzeug steigt. Egal in welche Richtung der Tourist fliegt, ob gen Westen oder Osten – ab 2-3 Stunden ist der Zeitunterschied körperlich spürbar.

Doch was tun gegen den drohenden Jetlag auf Reisen?
Die Grundregel lautet eigentlich immer, sich sofort an den Tagesrhythmus des Urlaubslandes anzupassen. Auch wenn die Müdigkeit den Reisenden zu überfallen droht, heißt das: Augen auf und wachbleiben. Die Strandliege lockt mit Sicherheit und das Bett sieht einladend aus, aber sich tagsüber hinzulegen wäre fatal. Am Besten umgeht der Urlauber ab 50plus dies, in dem er sich die Unterkunft anschaut und sich mit den Gegebenheiten vor Ort vertraut macht. Ein leichtes Sportprogramm ist zu empfehlen, um den Körper in den Aktivitätsmodus zu halten.

Fuerteventura
Zusätzlich kann als Nahrungsergänzung Magnesium eingenommen werden – möglichst hochdosiert. Dieser Mineralstoff unterstützt den Körper, weil er die Energieversorgung und Funktion der Muskeln beeinflusst, insbesondere auch das Herz- und Kreislaufsystem. Weiterhin kann noch ergänzend Arginin eingenommen werden, welches ebenfalls als wichtiger Vitalstoff den Stoffwechsel anregt. So lässt sich der Jetlag natürlich und sanft in Schach halten und der Reisende ab 50plus kann von Beginn an den Urlaub sofort geniessen.

Das gilt natürlich auf für den Jetlag nach dem Urlaub. Um in den Alltag sanft herüberzugleiten sind die gleichen Dingen zu beachten. Gerade für die ältere Generation ab 50plus, die weiterhin körperlich fit bleiben wollen sind diese Maßnahmen zu befürworten:

Tagesrhythmus anpassen
Körper aktiv halten tagsüber
Mittagsschlaf vermeiden
Vitalstoffe Magnesium und Arginin

Immer wieder das Gewicht

Gerade zu Anfang des Jahres nimmt man sich viel vor.

Die Gewichtsabnahme ist eines der guten Vorsätze, die man sich setzt. Programme gibt es genug. Doch welches ist das Richtige? Wer die Wahl hat, hat die Qual, die Werbung tut viel in dieser Zeit und macht die Entscheidung nicht leicht. Oft hat der Best Ager schon viel ausprobiert und gerade ab 50 plus ist die Gewichtsregulierung immer schwieriger.

Südtirol im 4-Sterne Hotel
Sehr erfolgreich ist die Stoffwechselkur – Gesund abnehmen – und DAS ohne Jojo-Effekt. Rein auf pflanzlicher homöopathischer Basis. Der Erfolg spricht für sich. Viele Teilnehmer der Stoffwechselkur haben hiermit ihr Gewicht langfristig reduziert.
Es ist wichtig sich mit Gleichgesinnten zu umgeben, die eine positive Lebenseinstellung haben. Auch kann die Stoffwechsel-Kur in einer Gemeinschaft durchgeführt werden, da belegt ist, dass man in einer Gruppe noch zusätzlich erfolgreicher ist. Unabhängig von Fitness- und Ernährungszielen steigen die Erfolgschancen, wenn Freunde und Bekannte eine Diät unterstützen.
Zusätzlich unterstützend wirken schon 30 Minuten Aktivität pro Tag – auch zur Stärkung des Herz-und Kreislaufsystems. Gerade ab 50plus reduziert sich die Stoffwechseltätigkeit des Körpers und mit einer regelmäßigen Aktivität wird der Stoffwechsel wieder angekurbelt. Das müssen keine schweißtreibenden Sportprogramme sein – Treppensteigen, anstatt mit dem Aufzug zu fahren, das Auto einfach mal etwas weiter weg parken, einen Spaziergang in der Mittagspause machen oder gar mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren. Geeignet ist alles!
Guter Schlaf ist wichtig, denn Schlafmangel erschwert die Gewichtsabnahme. Studien zeigen, dass Teilnehmer mit nur 5,5 Stunden Schlaf 55 Prozent weniger Körperfett abbauen als Teilnehmer mit 8,5 Stunden Schlaf pro Nacht. Vermehrtes Abbauen fettarmer Körpermasse, welche für die Verbrennung von zusätzlichen Kalorien erforderlich ist, wird erschwert.

Ruhe gönnen, Auszeiten nehmen, in den Urlaub fahren und sich ein verlängertes Gesundheitswochenende gönnen. Es gibt genug Reiseangebote für einen Wellness-Urlaub ab 50plus – ein guter Start für eine erfolgreiche Gewichtsreduzierung mit der Stoffwechselkur.

Appetitmangel ab 50plus muss nicht sein

Vom Appetitmangel zur Mangelernährung
Viele ältere Menschen geben unbewusst den Genuss schöner Mahlzeiten auf

Baierbrunn (ots) – Fast jeder Zehnte ab 60 kämpft mit Appetitmangel. Ab diesem Alter nehmen die Sinne für Riechen und Schmecken langsam ab. Man nimmt vor allem Salziges und Würziges schwächer wahr, Süßes dagegen behält nahezu seinen Reiz – gesund essen gerät aus dem Focus. Mangelernährung sei „eins der großen geriatrischen Probleme“, sagt Prof. Ralf-Joachim Schulz, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie in Köln, im Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“.

Mangelnder Appetit kann aber auch seelische Ursachen haben. Stirbt etwa der Partner, fühlt man nur Leere. Niemand ist mehr da, mit dem man die Mahlzeiten teilen kann. Doch dann ist es umso wichtiger, das Essen bewusst zu gestalten. „Würzen Sie kräftig – mit reichlich Kräutern und Gewürzen, die auch die etwas müden Geschmacks- und Geruchsnerven ansprechen“, rät das Senioren-Magazin. Essen spricht alle Sinne an. „Machen Sie es sich rundum schön, mit einer kräftig gefärbten Tischdecke, Blumen und schönem Geschirr. Zaubern Sie mit Gemüse und Obst Farbe auf den Teller.“ Auch bewusst Gäste einladen, um Essen wieder als Gemeinschaftserlebnis zu erleben, kann verhindern, dass aus Appetitmangel Mangelernährung wird.

Das Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“ 1/2014 liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Quelle: http://www.wortundbildverlag.de
http://www.senioren-ratgeber.de